Kategorienarchiv: Wissenswertes

Feb 26

Augenschule für ganzheitliches gesundes Sehen

augenschule

Gesundes und lebendiges Sehen bedeutet für uns, » die Freiheit in allen Entfernungen klar sehen zu können. » ein freier Wechsel zwischen peripherem und fokussierten Sehen. » schnelle Einstellung auf unterschiedliche Lichtverhältnisse. » die Augen nach Anstrengungen schnell zu erholen. Bei unseren Kursen „Augenschule für ganzheitliches gesundes Sehen“ geht es um die Vermeidung, bzw. den …

Weiterlesen »

Feb 25

25 Jahre EWTO Akademie Eckernförde

Stellvertretend für unzählige Mitglieder der EWTO-Akademie Eckernförde überreichen Kirsten Leichtfuss, Kerstin Leckband und Birgit Wiese einen prall gefüllten Päsentkorb. Herzlichen Dank für die Glückwünsche und Gechenke zu unserem Jubiläum.

Feb 25

Die an der DVD Produktion „STOPP Gewaltprävention für Kids“ mitwirkenden Kinder konnten erstmals das fertige Filmmaterial bewundern.

Gewaltpräventions DVD Vorstellung am 24.Februar in der EWTO- Akademie in Eckernförde.

Feb 25

Ausstellung im Eckernförder Rathaus am 23.Juli eröffnet.

EWTO Schuleiterin Birgit Kiehn und die Kulturbeauftragte Andrea Stephan eröffnen die Piratenspektakel & Kids-WingTsun / Chi Kung Ausstellung im Rathaus.

Feb 25

1. Technikergrad Anwärter wurde 80. Jahre alt.

Günther Muth ist Norddeutschlands ältestes aktives EWTO Mitglied.

Feb 25

Kids-WingTsun DVD Produktion am 27/28.4.12

Wissensbegierige Kinder hatten die Gelegenheit Erfahrungen vor und hinter der Kamera zu erhalten!

Feb 25

Peter Thietje wurde am 10.06.2011 zum DaiSifu des WingTsun ernannt.

Prof.Dr. Kernspecht und das Führungsteam der EWTO gratulieren dem frischgebackenen "DaiSifu" of WingTsun in Hockenheim.

Feb 25

Die neuen Räume sind fertig!

01.12.2010: Die neuen Räume sind fertig!

Feb 25

EWTO Akademie Eckernförde baut eigenes Schulgebäude

03.09.2010: Das Fundament ist fertig

Feb 25

Sensationeller archäologischer Fund am 02.09.2010 im Fundament des Neubaus der Eckernförder EWTO-Akademie

Bodendenkmalpfleger Norbert Biermann zeigt der Bauherrin Birgit Kiehn & Peter Thietje sowie Sohn Joey Rick die Fundstelle. In einer ca. 2000 Jahre alten Feuerstelle konnten unzählige Tonscherben & Leichenbrandstücke geborgen und archiviert werden